Donnerstag, 08.12.2022

Stadt – Land – Lust

Malerei von Meike Lipp und Mathias Meinel


Ausstellungseröffnung: 28. August 2022, 11:15 Uhr

In der Ausstellung „Stadt – Land – Lust“ zeigen die beiden Künstler Meike Lipp und Mathias Meinel aus der Gruppe der Norddeutschen Realisten aktuelle Werke, die in einen spannenden und kontrastreichen Dialog treten. Auf der einen Seite die aufregende Bewegung der städtischen Motive, die sich bei Meike Lipp mit einer dynamischen Komposition der Farben verbindet, auf der anderen die Ruhe und Abgeschiedenheit beinahe unbewegter Kulturlandschaft von Mathias Meinel. Das lebhafte Treiben auf dem Hamburger Hauptbahnhof und der einsame Feldweg im Septemberlicht machen zugleich Lust auf Stadt und Land.

Meike Lipp, Jahrgang 1955, erhielt ihre künstlerische Ausbildung an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg und an der Rijksakademie Amsterdam unter anderen bei Gisela Bührmann und Kai Sudeck. Seit 1983 ist sie freischaffende Künstlerin in Hamburg. Für eine neue Bildidee verlässt sie, wie sie selbst sagt, das „normale Alltagssehen“, das der Orientierung im Raum dient, und versucht zu einem „absichtslosen Sehen“ zu gelangen, das unerwartete Strukturen von Farben und Flächen zum Vorschein bringt. Gegenständliche Details treten in den Hintergrund und ein „neuer Raum“ entsteht.

Mathias Meinel, Jahrgang 1981, ließ sich zunächst in Plauen zum Produktgestalter Textil ausbilden und absolvierte anschließend ein Designstudium an der Kunsthochschule Kassel. Seit 2011 ist er ebenfalls freischaffender Künstler in Hamburg. Überschwemmte Äcker, Pfützen und Feldwege, vom Menschen geformte, aber der Natur nicht gänzlich entrissene Landschaften sind das Thema seiner Malerei. Die Nähe, die Mathias Meinel zwischen Betrachter und Motiv herstellt, macht durch die Spiegelung des Himmels auf der Wasseroberfläche zugleich eine endlose Weite spürbar, die nur die Natur bieten kann.

Führung: 22. September, 15 - 16 Uhr

Finissage: 23. Oktober 2022, 14 - 17 Uhr
Ausstellungsrundgang, Kaffee und Kuchen


zurück zur Übersicht